Was Speaker von Katzen lernen können

10.06.2014 15:46 von Claudia Haider

10 Punkte, die Speaker von Katzen lernen können

  1. Schnurre Dich in die Herzen des Publikums! Finde den richtigen Ton, erzeuge Empathie und kreiere eine Wohlfühl-Atmosphäre!
  2. Zeig Deine Krallen, wenn es drauf ankommt! Auch in der Speaker-Branche wird manchmal mit unfairen Mitteln gearbeitet…
  3. Katzen sagt man 7 o...der 9 Leben nach. Auch Speaker blicken meist auf mehrere „Leben“ zurück, ehe sie Vorträge halten. Die Leben davor bestimmen auch den USP seines Speaker-Daseins. Was war Dein Schlüsselerlebnis, Dein USP-Leben, um Speaker zu werden?
  4. Die Guten fallen auch aus größeren Höhen immer wieder auf die Füße!
  5. Mach Dein eigenes Ding! Die meisten Katzenarten sind Einzelgänger!
  6. Katzen sind Meister in Selbst-PR. Sie wissen genau, wie sie ihre Besitzer um den Finger wickeln können! Sie sind zur richtigen Zeit präsent, machen sich ab und zu rar und treten mit der nötigen Selbstsicherheit auf…
  7. Keiner möchte die Katze im Sack kaufen! Zeige ein gutes Video auf Deiner Website, das in den ersten 10 Sekunden Deine Expertise auf den Punkt bringt.  Gelangt man zu diesem Video mit höchstens einem Klick?
  8. Kein Kätzchen ist so profitabel wie Hello Kitty: Mehr als eine Milliarde Dollar setzt die Firma jährlich mit der rosaroten Katze um. Was könnte Dein Markenzeichen, Dein Maskottchen sein, das vermarktbar ist? Bei Stefan Frädrich ist das z.B. Günter, der innere Schweinehund!
  9. Ist die Katze aus dem Haus, tanzen die Mäuse! Hast Du Dein Back-Office im Griff, wenn Du auf Tour bist? Hast Du überhaupt eines? Ein Call-Center ist bezahlbar und kann meist kompetenter und freundlicher Auskunft geben als eine Mail-Box. Und der Kunde ist beeindruckt, wie viele Mitarbeiter Du hast... Zwinkernd
  10. Garfield zählt seit 1978 zu den bekanntesten Katzen der Welt: Seine Geschichten wurden in 2570 Zeitschriften gedruckt, er war Filmheld, TV-Held, Promotion-Held. Und womit? Er hasst Montage, Diäten und Langeweile und liebt Lasagne, Essen generell, aber mehr noch sich selbst. Na, wer erkennt sich wieder? ZwinkerndEs geht doch nichts über gute Selbstvermarktung!

    Und nächste Woche: 10 Punkte, die Speaker von BIENEN lernen können…
    Schöne Pfingstferien noch!

Zurück

Einen Kommentar schreiben